Ausflugsziele Weimar

Urlaub in der Goethe und Schiller Stadt

Weihnachtsmarkt in Weimar

Eingestellt am

Zwischen dem 1. Dezember und dem 29. Dezember 2012 lockt der Weihnachtsmarkt in Weimar Gäste von Nah und Fern in die Klassikerstadt.

Die Weimarer Weihnacht lädt Urlauber und Einheimische seit dem 1. Dezember 2012 zu einem Weihnachtsbummel in gediegener und gemütlicher Atmosphäre.

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt öffnet täglich zwischen 11 – 20 Uhr (an den Wochenenden bis 21 Uhr). Am Heiligabend verkürzte Öffnungszeiten: 10 – 14 Uhr und an den zwei Weihnachtstagen bleibt er ganz geschlossen.

Die Weihnachtsmarkt-Aktivitäten in Weimar konzentrieren sich auf 3 Bereiche der Altstadt:

  1. Marktplatz/Rathaus
  2. Schillerstraße
  3. Theaterplatz

Marktplatz

Am Eingang zur Weimarer WeihnachtIn der Märchenbühne gibt es Geschichten und Märchen für die Kleinen und für diejenigen, welche sich ein inneres Kind bewahrt haben.Auf dem Platz der Demokratie gibt es SchlittschuhlaufenVor der Kulisse des zum Adventskalender umfunktionierten Rathauses lädt Weimar zum Weihnachtsmarkt.Aufgrund seiner Größe und räumlichen Abgeschlossenheit bietet sich der Marktplatz als Hauptveranstaltungsort geradezu an. Hier wird zum Beispiel täglich ein Türchen am Rathaus geöffnet, das zu einem riesigen Adventskalender umfunktioniert wurde. Um 15 Uhr hat extra dafür der Weihnachtsmann seinen großen Auftritt.
Für Kinder und junggebliebene Erwachsene gibt es die Märchenbühne mit Märchen und Weihnachtsgeschichten, zu denen der Weihnachtsengel einlädt. Eine Krippe mit Holztieren und -figuren gibt es auch.
An seinem Gedenktag war sogar der heilige Nikolaus anwesend und brachte eine Gesangseinlage dar.
Selbstverständlich lassen sich hier auch Glühwein und andere Heißgetränke konsumieren und Weihnachtseinkäufe erledigen. Die beleuchtete Glühweinpyramide ist ein ganz besonderer Hingucker.

Ein paar Meter vom Weihnachtsgeschehen auf dem Marktplatz hat vor der Musikhochschule Franz Liszt (Platz der Demokratie) wieder die Eislaufbahn geöffnet.

Schillerstraße

Die Weihnachtsmeile in der Schillerstraße lockt mit weihnachtlichen Düften.Nur ein paar Schritte vom Marktplatz entfernt, beginnt gleich am Frauentor-Café die Weihnachtsmeile in der Schillerstraße. Die langgezogene Fußgängerzone stellt die Verbindung zum Weihnachtsmarkt auf dem Theaterplatz her. Rechts und Links laden Buden und Stände mit Glühwein, frischen Waffeln, gebrannten Mandeln und Geschenken zum Bummel durch die Altstadt ein.

Theaterplatz

Vor dem Deutschen Nationaltheater und den gestrengen Blicken des Dichter-Duos Goethe/Schiller werden auf dem Theaterplatz Bratwürste, Waffeln, Langos und andere Spezialitäten angeboten. Für Frostbeulen gibt es die Glühweinhütte, wo man sein Heißgetränk im Sitzen und warmer Atmosphäre zu sich nehmen kann.

Die Glühweinpyramide ist besonders beleuchtet schön anzuschauen.Der Weihnachtsengel lädt zu besinnlichen Geschichten in die Märchenbühne.Die Eislaufbahn vor der Anna-Amalia-BibliothekAm 6. Dezember kam der heilige St. Nikolaus persönlich zu den Weimarern.Deutlich an seinem Bischofsgewand zur erkennen: der heilige St. NikolausDie Gestalt rechts vom Nikolaus kann ich nicht wirklich benennen :o)Ein paar Fahrgeschäfte gibt es auch und natürlich den echten Weihnachtsmann!Auf dem Weihnachtsmarkt am Marktplatz in Weimar gibt es alles, was zur Weihnachtszeit gehört.

Kommentare sind geschlossen.