Ausflugsziele Weimar

Urlaub in der Goethe und Schiller Stadt

Bratwurstglöckl in Weimar

Eingestellt am

Das Bratwurstglöck’l in der Carl-August-Allee kann mit Fug und Recht behaupten, eine Traditionsgaststätte in Weimar zu sein.

Bratwurstglöckl in der Carl-August-Allee in Weimar

Bratwurstglöckl in Weimar

Seit 1870 besteht dieses Restaurant in direkter Nähe zum Hauptbahnhof Weimar.

Es verfügt über 50 Sitzplätze im Innenbereich und noch einmal 40 Plätze auf der Sonnenterrasse.

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts kehrten hier vor allem „Fleischer, Textilhandwerker, Nachtwächter, Heldrunger Zwiebelbauern und Mitglieder der Töpferzunft“ ein, wie es auf der Webseite des Glöck’l nachzulesen ist.

Die berühmten Glockengießer aus Apolda stifteten dem Bratwurstglöck’l 1936 eine über 5 Zentner schwere Glocke, die heute noch im Gastraum zu bewundern ist und dem Etablissement wahrscheinlich seinen Namen gab.

Die Küche im Bratwurstglöck’l

Bratwurstglöckl nahe dem Hauptbahnhof Weimar

Bratwurstglöckl Weimar

Im Bratwurstglöck’l wird gutbürgerlich und deftig gekocht. Besonderen Wert wird auf Thüringer Spezialitäten wie Wild, Bratengerichte, Klöße und – natürlich – der Thüringer Bratwurst gelegt.
Es gibt aber auch vegetarische Gerichte sowie eine Kinderkarte und einen Seniorenteller.

Damit den Kindern nicht langweilig wird, wurde eine Spielecke eingerichtet. Nette Idee.

Kommentare sind geschlossen.