Ausflugsziele Weimar

Urlaub in der Goethe und Schiller Stadt

Paulinenturm bei Bad Berka

Eingestellt am

Der Paulinenturm auf dem Adelsberg hoch über dem Kurort Bad Berka ist ein lohnenswertes Wanderziel und bietet von seiner Aussichtsplattform einen grandiosen Rundblick in das Weimarer Land.

Der Paulinenturm hoch über Bad Berka

Paulinenturm

Der Paulinenturm ist eines von 3 Etappenzielen des Türme-Rundwanderweges im Weimarer Land. Außer ihm zählen noch der Hainturm und der Carolinenturm dazu.
Seit 1884 thront er über dem kleinen Städtchen Bad Berka und ist längst eines der Wahrzeichen des kleinen Kurortes.
Zu verdanken hat man dem Bau dem Kur- und Verschönerungsverein Bad Berka, der den 26 Meter hohen Turm als Touristenattraktion errichten ließ. Mit der Namensgebung nach der Erbprinzessin Pauline erhoffte man sich vom Herzoglichen Hause eine nachträgliche finanzielle Unterstützung beim Bau des Turmes, die aber ausblieb.

Der Aufstieg zum Paulinenturm erfolgt über schöne Buchenwälder.

Aufstieg

Von Bad Berka aus gelangt man über den Kurpark zum Fuß des Adelsberges – folgen Sie einfach der Beschilderung des Türme-Rundwanderweges. Mehrere Aufstiege führen zum Berggipfel, meiner Erfahrung nach sind sie alle gleich anstrengend und beschwerlich, auch wenn sie durch eine schöne Buchenwaldvegetation führen.

Der grandiose Blick von der Aussichtsplattform wird Ihnen erst nach Absolvierung der 173 Stufen im Turminneren gewährt.

Blick vom Paulinenturm nach Norden. Im Hintergrund ist der Ettersberg zu sehen.

Blick vom Turm

Das sich Ihnen aber nun bietende Panorama ist aller Mühen wert. Der Rundblick umfasst die gesamte Siedlung Bad Berka, den großen und kleinen Ettersberg im Norden, die Gipfel des Thüringer Waldes im Süden, das Ilmtal zu den Füßen und die Hochfläche des Ilm-Plateaus. Kleine Phototafeln erläutern Ihnen, was Sie in welcher Richtung sehen können.

Das Cafe Paulinenbaude versorgt die Besucher des Paulinenturms mit Erfrischungen.

Paulinenbaude

Am Fußes des Turmes hat in der Saison das Cafe Paulinenbaude geöffnet. Hier gibt es eine Vielzahl von Erfrischungen. Tees, Trinkschokoladen, Säfte …

Das Betreten des Turms erfolgt auf eigene Gefahr. Es gibt zwar keine Besucherkasse oder Aufsicht, aber Sie werden gebeten, pro Person 50 Cent Eintritt zu entrichten (ermäßigt: 30 Cent).
Pünktlich zur Schließzeit kommt ein PickUp der Stadtverwaltung auf den Berg gefahren und ein Angestellter in Anglerweste verschließt den Paulinenturm.

Weitere Impressionen vom Paulinenturm

Die Kurstadt Bad Berka zu FüssenBlick nach Nordwesten auf einen Teil der Ilm-Saale-PlatteAuch an Kinderbeschäftigung wurde gedacht.Auf der Aussichtsplattform des PaulinenturmsBlick nach Süden nach Neu-SaalbornPanorama vom Paulinenturm. Am Horizont die Höhen des Thüringer WaldesPanoramaausblick vom Paulinenturm nach Norden

Videos

Auf den folgenden Videos können Sie sich ein Bildvom phantastischen Ausblick machen, den der Paulinenturm bietet.

Kommentare sind geschlossen.