Ausflugsziele Weimar

Urlaub in der Goethe und Schiller Stadt

3 Türme Wanderweg – unterwegs zwischen Weimar und Bad Berka

Eingestellt am

Die Stadt Weimar selbst bietet schon viele Möglichkeiten für abwechslungsreiche Stadtspaziergänge, aber vor allem das Umland ist ein Eldorado für Wanderfreunde. Vor allem rund das kleine Kurstädtchen Bad Berka, wo das Ilmtal in die waldbestandenen Höhen der Ilm-Saale-Platte übergeht konzentrieren sich viele Wanderwege.

Eine der bekanntesten und schönsten Wanderwege ist der 3-Türme-Weg zwischen den Orten Weimar, Bad Berka und Blankenhain.

Dieser Rundwanderweg verbindet die 3 Aussichtstürme Paulinenturm (Bad Berka), Hainturm (Belvedere/Weimar) und Carolinenturm (Blankenhain) miteinander. Auf 26 Kilometer Strecke erkunden Sie die Schönheiten der Thüringischen Natur und Landschaft, genießen phantastische Ausblicke von den jeweiligen Türmen und erfahren die kulturelle Vielfalt im Süden der Klassikerstadt Weimar. Der 3-Türme-Weg wurde mit dem Gütesiegel „Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.

Als Wanderstart wird Bad Berka mit dem Paulinenturm empfohlen, dass Sie von Weimar aus in wenigen Minuten mit der Bahn erreichen können.

Planen Sie zwischen 6-7 Stunden Wanderzeit ein.

Sehenswertes entlang des Wanderweges:

Der Wanderweg ist zwar gut ausgeschildert, aber die nebenstehenden Wanderkarten werden Ihnen bei der Orientierung helfen.

Unterwegs können Sie in verschiedene gastronomische Einrichtungen einkehren und sich stärken. Besonders empfehlenswert ist das Ausflugslokal Balsamine, von dem sie einen phantastischen Ausblick auf das Ilmtal zwischen Buchfart und Hetschburg genießen können. Am Paulinenturm selbst lädt die Paulinenbaude zu Kaffeespezialitäten ein. In Buchfart selbst gibt es das Mühlencafe sowie ein weiteres sehr empfehlenswertes Cafe, dessen Name mir leider nicht bekannt ist.

Bad Berka

Buchfart

Weimar/Belvedere

Oettern

  • Camperbaude

Blankenhain

  • Waldgaststätte Müllershausen

Kommentare sind geschlossen.